Ata Ersari

Ata Ersari - Beim Thai-Boxen fühle ich mich lebendig!
Im Kindesalter habe ich mit dem Kampfsport angefangen, zuerst machte ich ca. 6 Jahre Judo wechselte dann zum Taekwondo, den ich 4 Jahre ausübte .


Kampfsport Filme weckten mein Interesse für Karate, das waren weitere 2 Jahre bevor ich dann 1 Jahr lang Wing Tsun probierte.


Ich fühlte, dass das immer noch nicht mein Sport ist,da fehlte noch was!
Meine Suche führte mich nach Ulm , in ein Thai-Box-Studio.


Das Thai-Boxen ist meiner Meinung nach so vielseitig, Faust-Ellenbogen-Techniken , Fuß-Bein-Knie-Techniken das Clinchen eine komplettere Welt, das wollte ich lernen!
22 Jahre sind seitdem vergangen und ich hoffe es werden viele weitere Jahre.


Nach meiner Zeit in Ulm war ich bei meinem Freund Serdar Karaca (Elite Boxen) in Heidenheim, wo wir zusammen trainierten und das Training leiteten.
Zu der Zeit machte ich einen Trainerschein in Duisburg.
Seit 2006 trainiere ich im Rayong LA und leite das Training.